Themenspielplatz "Oh wie schön ist Panama"

  • Umgestaltung eines 600 m² großen Spielplatzes am Zwischenahner Meer

  • Thematischer Bezug zum Künstler Janosch

  • Geschichte „Oh wie schön ist Panama“ als Leitidee
StandortKurpark Bad Zwischenahn
AuftraggeberGemeinde Bad Zwischenahn
Realisierung2/22-5/23
LeistungLPH 1-9
Eeeeeiiins
Eeeeeiiins
Eeeeeiiins

„…wie können wir das Thema, die großartigen Bilder auf einen Spielplatz umsetzen? Ganz klar wollten wir die Motive aus den Zeichnungen von Janosch nutzen.“

„Oh, wie schön ist Panama“ ist wohl eine der bekanntesten Geschichte des Illustrators und Schriftstellers Janosch, der einst ein paar Jahre in Bad Zwischenahn gelebt hat.

Die Geschichte handelt von den Figuren Tiger und Bär, die gemeinsam nach Panama reisen wollen. Panama ist nur ein fiktives Ziel, dass die beiden Freunde am Ende nicht wirklich erreichen. Vielmehr geht es – grob gefasst – um die Bedeutung des eigenen Zuhauses, wenn man es von einer gewissen Distanz betrachtet. Wichtig ist das gemeinsame Träumen, das Aufbrechen, sich trauen, gemeinsam Hindernisse überwinden und Erfahrungen sammeln.

Die Spielplatzgestaltung sollte die Themen und großartigen Bilder der Geschichte widerspiegeln. Ganz klar, galt es also Schlüsselmotive aus den Zeichnungen von Janosch zu nutzen: das Haus, der rote Topf, die Panamakisten, den Wegweiser, das Ruderboot, ein Floss. Natürlich durften auch die Tigerente sowie weitere Applikationen nicht fehlen.

Zentral steht die Idee der Reise-Route rund um ein kleines Wäldchen. Vom zentralen Haus aus startet eine Entdeckungsreise, welche es ermöglicht, verschiedene Motive der Geschichte zu bespielen.

In der räumlichen Umsetzung wurde der Fluss aus der Geschichte als Weg interpretiert und in seiner Gestaltung entsprechend mit Assoziationen angereichert. Die neue Erschließung bildet den Rahmen des Spielplatzes und besteht aus einem geschwungen Pflasterweg, der in seiner Formsprache und Farbgebung an einen „Fluss“ erinnert. So kann der Pflasterbelag als Flusskiesel und die querenden Klinkerbänder als Treibholz oder Brückenbohlen gesehen werden. Gleichzeitig fasst dieser Weg die Sandfläche ein und bindet an den Hauptweg der Promenade an. Mittig der Sandfläche befindet sich eine kleine Grüninsel, welche symbolisch für ein Wäldchen steht.